Mein Leben macht mich glücklich

Am Glückfinder Tag in Essen 2018 durfte ich mit Bianca Oesterheld sprechen.

Bianca wird in sogenannten Brennpunkt Schulen groß. Diese Eindrücke und Erfahrungen hinterlassen ihre Spuren. Zunächst ist ihr das nicht so bewusst. Sie macht eine Ausbildung zur Fotolaborantin und eine Ausbildung  zur Mediengestalterin. Danach arbeitet Sie in einer Werbeagentur. Das Gefühl es „geschafft“ zu haben will sich allerdings nicht einstellen. Trotz des vermeintlich guten Jobs, Ihrer eigenen kleinen Familie, die sie zwischenzeitlich mit ihrem ersten Mann hat, wird sie irgendwann krank.

Zunächst ein Hörsturz, dann eine Darmerkrankung mit vielen Operationen und zum Überfluss eine schwere Depression. Doch alle diese Krankheiten bezeichnet sie heute nicht als schweres Schicksal, sondern als „Geschenk vom Universum“. Denn in diesem Stadium muss sie sich mit sich selbst auseinandersetzen.

Durch Zufall begegnet sie einer Heilpraktikerin die den Grund für ihre Krankheit benennt und einer Philosophin die ihr verborgene Seiten in ihr zeigt. Sie selbst macht eine Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie und es gelingt ihr im Rahmen dieser Aus- und Weiterbildung mit ihrer eigenen Geschichte oder besser mit ihrer eigenen Vergangenheit „aufzuräumen“. Sie sagt:“ Das Ganze war mein Weg, mir selbst nahe zu sein.“

Seitdem ist sie Gesund und Glücklich. Der gedankliche Rückzug mit Tiefgang und die damit Verbundene Aufarbeitung  ihrer Vergangenheit, hat Bianca mehr Gelassenheit, Kraft und Stabilität gegeben und ihr mehr geholfen sich selbst zu finden als alle Sicherheit oder Liebe die sie versucht hat im Außen zu bekommen. Heute betreibt Bianca eine erfolgreiche Praxis für gestalttherapeutische Psychotherapie.

Am Ende des Interviews sagt sie „Ich möchte kein anderes Leben führen.“ Das dieser Satz bei mir und dem Publikum Verwunderung und Begeisterung gleichermaßen auslöst, liegt Nahe.

Ein sehr schönes Glückfinder Interview mit einer tollen Frau! Danke liebe Bianca!