· 

Angst, Angststörung, Panikattacke

Wenn Angst auf alles heruntergebrochen wird, so hätten wir Angst zu sterben

Es ist normal sich mit dem Tod auseinanderzusetzen, wer hat es noch nicht gemacht?

Jedoch, der Versuch diese Angst loszuwerden,

der Versuch dieses unangenehme Gefühl einfach wegzudrücken,

lässt sie nur noch größer werden.

Jene, die zu ängstlich waren, sind verhungert

jene, die zu wenig Angst hatten, sind gefressen worden

nur diejenigen, mit dem rechten Maß an Angst, haben überlebt.

Angst ist heute ein Kopfthema, weniger wirklichkeitsnah real.

Was steht also hinter Deiner Angst? Wovor weichst Du wirklich aus? Was treibt Dich in die Flucht? Oder duckst Du Dich still, ohne Dich zu bewegen?

Die Kontrolle zu verlieren, der Ohnmacht erlegen.

Angst vor der Angst,

vermieden wird der Auslöser,

die Samen für Panikattacken werden nun gelegt…

Wie finden wir in den Frieden?

Indem wir es zulassen,

begleitend mit dem Menschen unseres Vertrauens

warum auch nicht? Angst muss den Alltag nicht bestimmen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0